Wein des Monats

Feine Tropfen aus unserer Vinothek.


Der Sommelier
... Weingenuss pur.

 
"Guter Wein ist der beste Gesellschafter", das wusste schon William Shakespeare.

 Als Sommerlier fühle ich mich diesem Motto sehr verbunden und freue mich, Ihnen Monat für Monat eine besondere Empfehlung auszusprechen.

 Erleben Sie gemeinsam mit mir die Vielfalt der Weinwelt und lassen Sie sich überraschen, welche spannenden Tropfen wir im Spa & GolfResort Weimarer Land für Sie bereithalten, um Sie im Kreise Iher Familie oder mit Freunden in geselliger Runde zu genießen.

 

 

Sommelier Thomas Stobbe

September 2020

Weißburgunder 

Qualitätswein, trocken

 
2019, Weingut Adeneuer, Ahrweiler, Ahr

 

 

Dieser Weißburgunder zeugt durch seinen trockenen Ausbau von Eleganz mit frischer Säure und feiner Frucht. Er kann ideal zu leichten Vorspeisen kombiniert werden. Durch seinen moderaten Körper und eine erfrischende Säure stellt er auch den perfekten Begleiter für spätsommerliche Abende dar. Im Glas besticht der Weißburgunder durch helles Gelb mit grünen Reflexen. Im Bukett dominiert Kernobst aus grüngelben Äpfeln, Birnen und Quitten. Der Weißburgunder passt wunderbar zu Spargelgerichten oder zu knackig-frischen Salaten und saftigem Gegrillten. Wer lieber zu Fisch und Meeresfrüchten, etwa einer Pasta Frutti di Mare, tendiert, ist mit dem Weißburgunder ebenfalls bestens ausgestattet. Schon seit einigen Jahrhunderten betreibt die Familie Adeneuer Weinbau im Ahrtal. Dieses Erbe tragen seit 1984 zwei Brüder – Frank und Marc Adeneuer. Vor einigen Jahren war das Weingut noch ein reines Rotweingut. Nachdem die Nachfrage nach Weißweinen in den letzten Jahren zugenommen hat, wurde 2015 neben Spät- und Frühburgunder, erstmals Weißburgunder vinifiziert. Das Weißburgunder-Portfolio soll in den nächsten Jahren noch weiter ausgebaut werden.

 

 

 

Aufgenommen in unserer Champions Dinner Hall

August 2020

Aufgenommen auf unserer stilvoll geschmückten Landhaustafel auf der Streuobstwiese.

Rosé HEY

Qualitätswein trocken

 
2019, Weingut Hey, Naumburg, Saale/Unstrut

 

Mit einem intensiven Roséton begrüßt uns der Wein im Glas. Feine Aromen von Himbeeren und reifen Erdbeeren sind deutlich riechbar. Dieser fruchtbetonte Eindruck setzt sich am Gaumen fort und wird durch eine starke Textur unterstützt. Er zeigt sich sehr langanhaltend und intensiv. Der feine Schmelz und der ausgewogene Körper münden gemeinsam mit der elegant integrierten Säure in einem harmonischen Finish. Es ist ein perfekter Speisenbegleiter auf der Terrasse und auch solo in einer lauen Sommernacht zu genießen.

 

Matthias Hey gilt zu Recht als der (Mit-)Begründer einer neuen Weinbaugeneration in Saale/Unstrut. Das relativ junge Weingut hat sich über die letzten Jahre hinweg vom Geheimtipp zu einem Garant für erstklassige und ausdrucksstarke Weine mit Charakter entwickelt. Auf insgesamt aktuell fünf Hektar bewirtschaftet die Familie ausschließlich Steillagen, die Lese erfolgt per Hand. Matthias Hey begreift Wein nicht nur als Produkt, sondern als Kulturgut. Auf dem malerischen Weingut finden daher auch regelmäßig kulinarische Weinabende, Konzerte und andere kulturelle Veranstaltungen statt.

 

 


Juli 2020

Riesling "Vom Porphyr"

Qualitätswein, trocken

 
2018, Weingut Wagner-Stempel, Siefersheim, Rheinhessen

 

Im Glas gibt sich der Wein mit einer goldgelben Farbe. Der Duft vereint intensive Noten von Weinbergspfirsich und Aprikose, sowie vegetabile Aromen von Minze und Zitronenmelisse. Die ausgeprägte Mineralität und animierende Säure im Wein bieten dem vollen Körper und der dichten Struktur erfolgreich Paroli und lassen einen Riesling entstehen, der trotz all seiner Konzentration und Komplexität immer noch spielerisch leicht und animierend ist. Er ist von erstaunlicher Länge und gibt sich sehr saftig und harmonisch.

Im Westen von Rheinhessen, nur wenige Kilometer von Bad Kreuznach liegt der idyllische Weinort Siefersheim. Dort betreiben die Wagners nunmehr seit neun Generationen Weinbau. Anfang der neunziger Jahre des letzten Jahrhunderts übernahm Daniel Wagner die Verantwortung. Er konzentriert sich seither auf die klassischen Rebsorten Silvaner, Weißburgunder und insbesondere den Riesling und stellte den Betrieb auf ökologische Bewirtschaftung um. Der Grundstein dafür wurde 1845 gelegt und Wagners Vorfahren formten aus dem klassischen Mischbetrieb ein weit über die Grenzen Rheinhessens bekanntes Weingut und verhalfen den Rieden Höllberg und Heerkretz zu überregionaler Bedeutung.

 

 

Aufgenommen vor unserer GolfHütte

Juni 2020

Aufgenommen auf der Terasse der GolfHütte, im Hintergrund Loch 18 des Feininger Course

Pinot Bianco „Kristallberg“

D.O.C.

 
2017, Weingut Elena Walch, Tramin, Südtirol

Der Pinot Bianco „Kristallberg“ zeigt sich facettenreich mit großer Mineralität. Er besticht im Glas mit klarem, frischen Strohgelb sowie in der Nase mit einem Bukett fruchtiger Aromen von frischen Birnen und weißen Steinfrüchten. Am Gaumen zeigt er würzigen Noten mit grünen Walnüssen und leicht rauchige und mineralische Aromen im Hintergrund. Eleganz und saftige Frische, eine jugendliche und anregende Lebendigkeit mit einem spannenden Säurespiel überzeugen im Gaumen.

 

Elena Walch ist ein führendes und in Familienbesitz stehendes Weingut Südtirols und gehört zu der Elite der italienischen Weinproduktion mit internationalem Erfolg. Architektin von Beruf, hat Elena Walch in eine der ältesten und bedeutendsten Weinfamilien der Region eingeheiratet und neue, moderne Konzepte in den traditionellen Betrieb eingebracht. Heute wird den Töchtern Julia und Karoline Walch, nun in der fünften Generation, die Verantwortung des Familienbetriebs in die Hände gelegt. Mit 60 Hektaren in Bearbeitung gehört Elena Walch zu den wichtigsten Akteuren des Südtiroler Weinbaus

 

 


Mai 2020

Pouilly Fuissé Tête de Cuvée

Tête de Cuvée

 
2017, Château-Fuissé, Burgund

Der Pouilly-Fuissé „Tête de Cru“ vom Château-Fuissé ist ein reinsortiger Chardonnay aus der Appellation Pouilly-Fuissé im Burgund. Im Glas zeigt sich der Pouilly-Fuissé „Tête de Cru“ 2017 sehr klar in einem blassen Gelb mit grünen Reflexen. Aromen von reifen hellen Früchten, eine dichte Mineralität und ein elegantes Holzaroma dominieren in der Nase. Zudem überrascht er mit Noten von Mandeln, Karamell sowie frischen Blumen und einer feinen Fruchtnote. Am Gaumen ist dieser Chardonnay geprägt von einer eleganten Frische und Mineralität; der Wein ist sehr harmonisch und mündet in einen langes Finish.

 

Die Familie Vincent steht seit 5 Generationen für die Qualität des Château-Fuissé. Als Rebsorte des Terroirs bietet der Chardonnay die Grundlage des Erfolges und verleiht den Weinen dieses Châteaus über die Jahrgänge hinweg ihren besonderen Ausdruck. Durch sorgfältige Beobachtung der Natur kann bei jeder Parzelle eine individuelle Anbaumethode angewandt werden. Nach der Handlese wird eine Aussortierung der Trauben vorgenommen, bevor sie dann gekeltert werden. Jede Cuvée wird separat verarbeitet, entweder im Edelstahltank, oder im Barrique, je nach Charakter des jeweiligen Terroirs. 

 

 

Aufgenommen an unserem Außenpool

April 2020

Aufgenommen in unserer Hotellobby

Weißburgunder

Weingut von Winning, Deidesheim, Pfalz

 
2015, Weißburgunder, Qualitätswein, trocken

Für unsere Weinempfehlung im April blicken wir in die Pfalz. Das renommierte Weingut von Winning hat sich mit seinem Kellermeister Stephan Attmann auf den Ausbau der Weine in großen Holzfässern spezialisiert und der letzten Dekade für viel Furore gesorgt. Das ehemalige Weingut Dr. Deinhart wurde 2007 gemeinsam mit den Deidesheimer Weingütern Bassermann-Jordan und Reichsrat von Buhl vom visionären Unternehmer Achim Niederberger gekauft, behutsam umgestaltet und wieder zur Blüte gebracht. Der Name des Weinguts wurde in „von Winning“ (Name des Schwiegersohns von Andreas Deinhart) geändert und die einprägsamen Etiketten mit dem stilisierten „W“ in verschiedenen Färbungen zeugen seitdem Jahr für Jahr für spannungsreiche Weine, die mit viel Potential ausgestattet sind.

Der Weißburgunder I stammt ausschließlich von alten Reben. In der Nase erleben wir dichte Aromen von weißen Früchten wie Pfirsich und Birne, dazu grüne Elemente von Kiwi. Das eingesetzte Holz ist perfekt integriert und unterstützt den Duft harmonisch. Am Gaumen setzt sich dieses fruchtige Aromatik eindrucksvoll fort. Die Holznoten sind auch hier deutlich schmeckbar und unterstützen das angenehme Mundgefühl mit einer intensiven Cremigkeit und Schmelz. Der Wein bleibt lange am Gaumen und mündet in ein elegantes Finish. Der Wein zeigt in diesem gereiften Stadium seine wahre Größe und Expressivität.

 

 


März 2020

Tinto sobre Lias

Cariñena D.O.

 
2018, Bodegas Añadas, Cariñena

Die Bodegas Care liegen im Herzen der D.O. Cariñena in der Provinz Zaragoza und befindet sich im Ebrotal. Die im Jahr 2000 von Angel Lazaro und Rafael Diaz gegründete Kellerei zählt zu den interessantesten Geheimtipps Spaniens mit einem enormen Potenzial. Es wurde kein Aufwand gescheut, um ein modernes Weingut mit einem außergewöhnlichen technologischen und architektonischen Standard zu bauen. 

Im Glas präsentiert sich der Wein mit einem dunklen Kirschrot und violetten Reflexen. Am Gaumen zeigt sich eine Fülle fruchtiger Noten wie Brombeere, Himbeere mit feinen Nuancen von Vanille und Toffee. 

Die Lese erfolgt von Hand. Das Traubengut wird entrappt und ohne weiteres Pressen in die Gärbehälter verbracht. Nach der 8tägigen Mazerationsphase, wird die alkoholische Gärung mit Reinzuchthefen eingeleitet. Nach dem Abziehen von der Maische und der malolaktischen Gärung erfolgt die Cuvéetierung der beiden Rebsorten Grenache und Syrah. Der Ausbau erfolgt für 4 Monate in neuen Barriques, bevor er auf die Flasche kommt. Die Bodega Care bietet verschiedenste Flaschenformate an, und so können wir Ihnen diesen Wein im offenen Ausschank sowohl aus der Magnum- als auch aus der Doppelmagnumflasche anbieten.

 

 

Aufgenommen in unserer Smokers Lounge

Februar 2020

Aufgenommen in unserer Bibliothek

Freyburger Schweigenberg

Weingut Böhme & Töchter, Gleina, Saale/Unstrut

 
2017, Spätburgunder Qualitätswein, trocken

Unsere Empfehlung im Monat Februar präsentiert sich im Glas mit einer eleganten rubinroten, für Spätburgunder typisch transparenten Färbung. In der Nase zeigen sich Aromen von Kirsche und Brombeere mit leichten rauchigen Noten. Dieser fruchtige Eindruck setzt sich intensiv am Gaumen fort. Eine leichte Auftaktsüße an der Zungenspitze mündet in einen harmonischen Gesamteindruck, der von einer perfekt eingebundenen Säure getragen wird. Der Wein reifte 18 Monate in gebrauchten Barriques. Die dezenten Holznoten sind im Nachhall leicht schmeckbar. 

Das Weingut Seit 1986 ist Wein im Hause Böhme Familiensache. Im kleinen Gut an Saale und Unstrut arbeiten drei Generationen gemeinsam an Weinen aus einzigartigen Lagen der Region. Auf einer Fläche von rund fünf Hektar wachsen die Trauben in der Lage Freyburger Schweigenberg und werden im hauseigenen Keller gekeltert und ausgebaut. Die Einzellagen am Freyburger Edelacker und Mühlberg sowie im Dorndorfer Rappental charakterisieren fruchtbare Lößlehmböden und Muschelkalkverwitterungen. Die Steil- und Terrassenanlagen können nur mit der Hand bewirtschaftet werden und bringen nicht zuletzt aufgrund ihres milden Mikroklimas kontinuierlich einzigartige Qualitäten hervor. 

 

 


Januar 2020

Loidana

Bodega Marco Abella, Porrera

 
D.O.Q. Priorat
Die Cuvée mit einem hohen Anteil an Grenache zeigt sich frisch und unkompliziert. Weitere Rebsorten sind Carignan, Cabernet Sauvignon und Merlot. Die Vinifikation erfolgt nach Trauben und Parzellen getrennt, wodurch der unterschiedliche Reifegrad der Trauben aufgrund der verschiedenen Lagen und Höhen berücksichtigt wird. Anschließend erfolgt ein Ausbau von ca. 11 bis 14 Monaten in französischer Eiche. Der Wein entfaltet ein ganz intensives, fruchtiges Aroma von Kirschen, Himbeeren und schwarzen Waldbeeren. Hinzu kommen blumige Noten, Aromen von Zedernholz sowie Vanille- und Röstnoten vom Ausbau in Barriquefässern.

Das Weingut liegt wenige hundert Meter nördlich von dem beschaulichen Weinbauort Porrera auf dem Land der Familie Abella, die hier seit Jahrhunderten ansässig ist. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts legte der Großvater Marco den Grundstein, in dem er mit dem Weinbau begann. Doch erst sein Enkel David kehrte nach beruflichen Erfolgen in Barcelona in seine Heimat zurück und gründete auf dem Boden seiner Vorfahren das neue Weingut. Das leicht futuristische, für den Weinausbau optimal ausgelegte, Gebäude wurde 2001 fertiggestellt. Zusammen mit seiner Frau und einer ausgezeichneten Mannschaft erzeugen Sie heute typische, kraftvolle, Rotweine. 

 

 

Aufgenommen in unserer Junior Suite "Allister"

Dezember 2019

Aufgenommen im Fine-Dining Restaurant Masters

Parzival

Weingut Fürst, Bürgstadt/Main, Franken

 
Qualitätswein, trocken

Die Rotwein-Cuvée aus Spätburgunder, Domina, Zweigelt und einen Hauch von Cabernet Dorsa trägt den Namen Parzival, benannt nach der Hauptfigur eines mittelalterlichen Dramas von Wolfram von Eschenbach. Mittlerweile kein Geheimtipp mehr, sondern ein echtes Flagschiff des Hauses, reifte der Wein mindestens 12 Monate im Barrique.

Mit ihrer dunklen Farbe ist die Cuvée schon im Glas ein echtes Highlight. Purpurrot, leuchtend und feurig strahlt der Rotwein eine einmalige Faszinationskraft aus. Fruchtige Aromen von wilden Beeren, kräutrige Nuancen und etwas Unterholz betören in der Nase. Komplettiert wird dieser Eindruck von einer zarten Rauchigkeit. Am Gaumen zeigt er ebenfalls eine elegante kühle Frucht, welche sich mit einer würzigen Pfeffernote in eine spannende Balance begibt. Gut integrierte Tannine und eine harmonische Mineralität geben dem Wein ein langanhaltendes Finish.

Mit ihren Weinen hat die Familie Fürst die Spitze der Region erklommen. Vom FALSTAFF wurde Junior Sebastian zum WINZER DES JAHRES 2018 gekürt.

 

 


November 2019

Puro Corte d’Oro

2015, Mendoza, Argentinien

 
Gelegen im kleinen Dorf Agrelo, etwa 35 Kilometer südlich der Stadt Mendoza, verfügt das Weingut über beste Anbaubedingungen. Die Böden enthalten eine Vielzahl von Mineralien, die aus den Anden mit dem Schmelzwasser angeschwemmt wurden. Die Linie Puro wird ausschließlich aus biozertifizierten Trauben kreiert. Natürlich ist Malbec – Argentiniens unverwechselbare Rebsorte – für das Weingut die wesentliche Varietät. 


Im Glas zeigt sich der Wein mit einer tiefdunkelroten Farbe und violetten Nuancen. Am Gaumen gibt er sich fruchtbetont mit intensivem Geschmack nach Pflaume, Kirsche und einem Hauch Vanille. Vollmundig und komplex präsentiert er sich am Gaumen mit seinem harmonischen Körper und perfekt eingebundenen Tanninen. Der Jahrgang 2015 besitzt eine gute Balance zwischen fruchtigen und würzigen Komponenten. Die Reben wachsen in sehr hohen Lagen und sind besonders kalten Nächten ausgesetzt, was dafür sorgt, dass der physiologische Reifeprozess der Trauben verlangsamt und sich frische Säure, Alkohol, Tannin und fruchtiges Aroma ideal entfalten können. 

 

 

Aufgenommen in unserer Vinothek

Oktober 2019

Aufgenommen neben herbstlicher Deko aus unserem Mary Malone Homestyle Shop

Barbera d’Alba Superoire „Ausario“

DOCG Barbera d’Alba

 
Agricola Molino, Treiso, Piemont

Vater Virginio hat das Weingut im Jahr 1991 gegründet. Sukzessive wurden Flächen erworben, so dass sich mittlerweile 14 ha Rebflächen im Familienbesitz befinden. Die Weingärten liegen in Treiso, Guarene und Costiglione, somit verfügt man über ein breites Spektrum unterschiedlichster Bodenformationen. Barbera gedeiht auf den sandigen und mergeligen Böden.

Unser Barbera d’Alba Superiore „Ausario“ zeigt sich in einem tiefen Dunkelrot mit feinen violetten Reflexen. Auf der Zunge brilliert er mit eleganten Aromen von Schattenmorellen, Gewürzen und Vanille. Der Ausbau in 1000 Liter Fässern und in Barriques verleiht dem Wein Komplexität und Tiefe. Trotz dieser Tiefe wirkt er frisch und saftig. Das Holz ist inzwischen perfekt eingebunden und die Reife in der Flasche hat ihm gut getan. Er präsentiert sich als ein strahlender Vertreter seiner Rebsorte und hat nichts mehr gemein mit der Massenware aus dem letzten Jahrhundert.

 

 


September 2019

Bruchsaler Rothenberg

Weingut Klumpp, Bruchsal, Baden

 
Grauburgunder Qualitätswein, trocken

Der Grauburgunder in der Lage Bruchsaler Rothenberg wächst auf einem Hochplateau mit hohem Tongehalt. Dieser karge Boden veranlasst die Reben tiefer zu wurzeln. Dadurch können Wasser und Nährstoffe aus den tieferen Bodenschichten aufgenommen werden. Kühle Ostwinde helfen, den Lesezeitpunkt bis zur optimalen Reife hinauszuzögern. Das Resultat sind langlebige Weine von alten Reben mit hoher Dichte und Komplexität.

 

In der Nase präsentiert sich dieser Grauburgunder mit üppigen Aromen von Bratäpfeln, Quitten und Karamell. Am Gaumen zeigt sich der Wein kraftvoll und dicht strukturiert. Aromen von getrockneten Früchten wie Aprikosen und Datteln werden durch üppig-würzige Nuancen von Malzbonbon, Butterkaramell und gebrannten Mandeln ergänzt. Hochmineralische Noten, ein zarter Hauch Vanille und etwas brauner Kandis im Nachhall runden den Grauburgunder harmonisch ab. Die milde Säure unterstützt die Komplexität und führt in ein langes Finale.

 

Ein Teil des Grauburgunders wird in neuen Barriques ausgebaut. Durch die Verschmelzung mit dem anderen Teil, welcher im Edelstahltank ausgebaut wurde, bekommt der Wein eine frische und harmonische Stilistik.

 

 

Aufgenommen in unserer Champagner-Lounge